Fit Kid - zertifiziert von der DGE

Als erste Einrichtung in der Region Hannover hat unser Mittagessen eine FIT KID-Zertifizierung erhalten. Basis der Zertifizierung ist der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“. Die Einhaltung der Kriterien wurden von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) überprüft und mit diesem Logo ausgezeichnet.

 

Der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ unterteilt sich in verschiedene Bereiche.

Es gelingt uns sehr gut eine optimale Lebensmittelauswahl zu treffen und damit eine gesunde Ernährungsqualität zu sichern.

 

Die Gestaltung des Essensplans für unser Mittagessen erfolgt durch Bilder, sodass die Kinder jederzeit selbst erkennen, was in der Woche angeboten wird. Gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und der Hauswirtschaftsleitung partizipieren wir mit den Kindern und lassen sie am Planen und Aussuchen der Speisen teilhaben. Dadurch wird das gemeinsame Essen zu einem wichtigen Ritual im Tagesablauf der Kinder, da die Mitsprache Freude weckt und die Selbstwirksamkeit geschult wird. So werden auch unbekannte Nahrungselemente probiert.

 

Unsere Essenzeiten sind fest im Tagesablauf verankert und werden somit als ein festes Ritual der Kinder wahrgenommen. Das rollende Frühstück bieten wir täglich ab 8.00 Uhr an und jedes Kind kann sich nach seinem eigenen Hungergefühl am Frühstück bedienen. Dabei lernen die Kinder Mengen selbstständig abzuschätzen und bekommen durch das pädagogische Fachpersonal in Funktion als Vorbilder eine gute Esskultur vermittelt. Durch gemeinsame Gespräche und Unterhaltungen von Erlebnissen wird das Essen durch eine angenehme Atmosphäre begleitet und das Kind fühlt sich ernst und mit seinen Bedürfnissen angenommen.

Auch am Nachmittag haben die Kinder die Möglichkeit einen Nachmittagssnack zu sich zu nehmen.

Da die Kinder ihre Mahlzeiten bewusst zu sich nehmen sollen, um diese auch in Ruhe genießen zu können, ist es äußerst wichtig, dass sie ihre Mahlzeit beenden können bevor sie sich dem Spiel oder der Abholsituation widmen. Hierbei bitten wir alle Abholer um Geduld!

 

Das Mittagessen wird durch den Tischdienst und mit Hilfe der pädagogischen Fachkräfte in den Gruppen vorbereitet und die Kinder lernen den Ablauf durch ihr eigenes Tun und Handeln intensiver kennen.

 

Dabei übernhemen sie ein Stück weit Verantwort für ihre eigene Gruppe und sehen sich dabei als Teil der Gemeinschaft.

 

Viele Eltern und Besucher unserer Einrichtung fragen nach Rezepten unserer zubereiteten Speisen. Unsere Hauswirtschaftsleitung hat dies in Zusammenarbeit mit einigen Eltern erfolgreich in ein Kochbuch umsetzen können, welches bei uns in der Einrichtung ausliegt.

Delfi plus - zertifiziert von der FABI in Celle
Das Aushängeschild am Eingangsbereich unserer KiTa

Die pädagogischen Fachkräfte machen sich nach und nach auf den Weg und nehmen an der einjährigen Weiterbildung teil. Diese beinhaltet die Themen für Kinder unter Drei Jahre sowie den Fokus auf das evangelische Profi l der pädagogischen Arbeit im Krippenbereich.

Weitere Inhalte dieser Fortbildung sind unter anderem:

  • Vorgeburtliche Zeit
  • Bindung und Bildung
  • Psychomotorik
  • Gestaltung von Beziehungen
  • Kommunikation in Wort- und Körpersprache
  • u.a.

 

Hintergrund:

Im Sozialpädagogischen Ausbildungsbereich werden vorrangig die Themen des Elementarbereiches (Kindergarten) fokussiert. Im weiteren Teil der Ausbildung besteht dann die Möglichkeit Schwerpunkte zu setzen. Hier gibt es eine große Spanne zwischen Kleinkind- und Erwachsenenarbeit. Daher ist es dem Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen wichtig, einen intensiven Schulungsanteil zu bieten, damit die Arbeit im Bereich der Krippe mit einer ebenfalls hohen Qualität begleitet wird.

Kompetenz-Kita Sprache - zertifiziert von der Region Hannover
Zertifikat

Das Team der Arche hat sich im Rahmen der Sprachförderung in Zusammenarbeit mit der Region Hannover „Team Sprachbildung und Sprachförderung“ den Schwerpunkt „Sprache und Sprechen“ aus dem niedersächsischen Orientierungsplan gesetzt und sich aktiv weitergebildet.

Hierbei leisten die Mitarbeiter „Alltagsintegrierte Sprachförderung“ für Kinder aller Altersgruppen. Kinder, die mehrsprachig aufwachsen und/oder einen Unterstützungsbedarf aufzeigen, sowie natürlich auch für alle anderen Kinder, werden in vielen Situationen unseres pädagogischen Alltags sprachlich begleitet.

Unser Ziel ist es die Kinder in Ihrer Sprachentwicklung zu begleiten und durch Alltagsintegrierte Sprachbegleitung die Sprachbildung zu unterstützen. Die Kinder lernen dabei, dass Sprache nicht nur durch Worte allein eine Bedeutung hat, sondern die Kommunikation mit den wichtigen Aspekten Mimik, Gestik und Körperhaltung eine Rolle spielen.

In unserem pädagogischen Alltag nehmen wir jedes einzelne Kind individuell wahr und bauen eine stabile und positive Beziehung auf. Durch unsere Räumlichkeiten und Funktionsbereiche bieten wir unterschiedliche Gegebenheiten um die Sprechfreude der Kinder zu fördern. Bei Bilderbuchbetrachtungen, in Rollenspielen oder in unseren Erzählrunden ist genügend Zeit um miteinander zu sprechen und sich auch gegenseitig zuzuhören.

Die Bücher sind für die Kinder jederzeit frei zugänglich und sie lernen verantwortungsbewusst und vorsichtig mit ihnen umzugehen. Durch unsere Unterstützung lernen die Kinder, dass Bild und Schrift einen Bezug zueinander haben und durch Vorlesen und gemeinsamen Erzählen gestalten wir eine altersgerechte Sprachförderung. Durch diverse Rituale stellen wir die Wiederholungen verschiedener Sprachlernstrategien sicher. Vor allem in unseren Essensituationen finden viele Gespräche am Gruppentisch statt.

Bei Entwicklungsbesonderheiten stehen wir in einem guten Kontakt zu der Region Hannover „Team für Jugendhilfe, Fachberatung Sprachbildung und Sprachförderung“ sowie zu unseren Logopäden.

Durch unsere Beobachtungsbögen und den Zeitstrahl der Sprachentwicklung behalten wir den Überblick über die Entwicklung des Kindes und können hierzu noch weitere Beobachtungsbögen (Sismik und Seldak) unterstützend einsetzen um noch einen intensiveren Blick auf die Sprachentwicklung des Kindes zu bekommen. Wir ermitteln den genauen Unterstzützungsbedarf des Kindes und schaffen im Alltag Situationen um gemeinsam eine bestmögliche Entwicklung zu begleiten.