Kann man sich die Arche auch einmal anschauen?

Ja, das können Sie. Bitte rufen Sie uns an und es wird dann mit einer Kollegin aus dem Krippen- oder Kindergartenbereich ein Termin vereinbart. Sie bekommen einige Informationen zu unserem Tagesablauf und haben bei einem Rundgang die Möglichkeit all ihre Fragen zu stellen.

Aufgrund dieses individuellen Angebots bieten wir keinen Tag der offenen Tür an.

In Ihrer Kita wird frisch gekocht. Ist es möglich auf Lebensmittelbestandteile im Essen bei meinem Kind zu verzichten?

Ja, das ist möglich. Ist bei Ihrem Kind eine Allergie oder Lebensmittelunverträglichkeit vorhanden, legen Sie uns bitte eine ärztliche Bescheinigung vor. Nach Absprache mit Ihnen, der Hauswirtschaftsleiterin und den Pädagogischen Fachkräften der Gruppe Ihres Kindes gehen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten auf die Bedürfnisse Ihres Kindes ein.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Ihr Kind aus religiösen und ethischen Gründen bestimmte Lebensmittel nicht essen darf. So werden wir dies in der Nahrungszubereitung berücksichtigen. Eine koschere oder vegane Ernährung ist für uns jedoch nicht umsetzbar.

Gehen Sie regelmäßig raus?

Ja, das tun wir. Wir finden ein regelmäßiges Erleben der Natur als wichtig und auch gibt unser Außengelände noch mehr Bewegungsspielraum, als es unsere Räumlichkeiten hergeben. Daher verbringen wir gerne die Zeit draußen. Je nach Wetterlage und nach Themen und Interessen der Kinder sind wir mehrmals die Woche draußen zu finden.

Im Kindergartenbereich haben die Kinder am Vor- und Nachmittag selbstständig das Außengelände zu nutzen, da immer zu den Zeiten eine Außenaufsicht von uns gewehrleistet wird.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind stets passendes Schuhwerk, sowie Gummistiefel und Regensachen dabei hat.

Gehen Sie auch Spazieren?

Ja, das tun wir. Manche Spaziergänge oder Spontanausflüge entstehen spontan des Wetters angepasst sowie nach den Themen und Interessen der Kinder. Daher ist es besonders für diesen Aspekt wichtig, dass Sie die Bringzeiten unbedingt verbindlich einhalten.

Muss mein Kind Mittagschlaf in der Krippe halten?

Wir gehen als festes Ritual mit allen Kindern in unsere Schlafräume. Das Kind entscheidet selbst über die benötigte Schlafenszeit. Diese ist natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich und kann sich im Laufe der Zeit von selbst verändern. Ein Angebot um sich hinzulegen und sich auszuruhen, erhalten hier also alle Krippenkinder. Alle Kinder, die nicht einschlafen, dürfen ihre Ruhepause im Gruppenraum abhalten und sich dort nach ihren Bedürfnissen ausruhen oder beispielweise Bücher ansehen.

Gibt es im Kindergartenbereich auch einen festen Mittagschlaf?

In den 17:00 Uhr-Gruppen bieten wir aufgrund der langen Betreuungszeit Schlafplätze für unsere 3-Jährigen an. Manche Kinder brauchen diesen noch und im Laufe des ersten halben Jahres schlafen immer weniger Kinder. Sollten wir bemerken, dass bei Ihrem Kind nach dem Mittagessen ein müder Punkt erreicht ist, so bieten wir Ihrem Kind eine Ruhepause in unserer Gruppe an.